Manomasa

Tortillachips - Chipotle & Lime

2,90 €

Lieferbar in 1–3 Werktagen

Eigenschaften

Produktinformationen

Außergewöhnlich dünn geschnitten und mit Limette und gerösteten Jalapeno – ein frischer Einblick in die mexikanische Küche.

Tortilla Chips – den meisten mit Dip als „Nachos“ geläufig – sind mexikanisches Maisgebäck. Bei dieser Kreation vereint sich weißer Cheddar mit goldenen Leinsamen und Koriander und ergibt, gebettet in das Maismehl, puren Genuss. Die Köpfe hinter Manomasa haben 51 Anläufe gebraucht, bis sie die Rezeptur als Vollkommen empfanden. Diese Tortilla Chips sind also nicht nur mit Sorgfalt und Leidenschaft hergestellt, sondern erleichtern einem dank ihrer ovalen Form sogar das Dippen. Auch ihre Textur wurde so perfektioniert, dass problemloses Überbacken möglich ist und das köstliche Maisgebäck nicht sofort gänzlich aufweicht.

Maismehl, Sonnenblumenöl, gestoßene Kürbiskerne (2%), geröstete rote Paprikaschoten (1%), Reismehl, gemahlene geröstete Guajillo-Chilies (1%), Hirsekörner, Gewürze (geräucherter Paprika, Cayenne-Pfeffer, Chili, Kümmel, Chipotle-Chili), Salz, natürlicher Aromastoffe, Trockenhefe, Zucker, getrockneter Knoblauch, getrocknete Zwiebel, Trockenhefeextrakt, Cider-Essig-Pulver, getrocknete Tomaten, natürlicher Farbstoff Karamell, Oregano
Durchschnittliche Nährwerte pro 100g
Brennwert 2.097 kJ
(502 kcal)
Fett 26,4 g
davon gesättigte Fettsäuren 2,0 g
Kohlenhydrate 55,9 g
davon Zucker 1,9 g
Ballaststoffe 7,1 g
Eiweiß 6,7 g
Salz 0,90 g
England
Manomasa Its All Good
Unit 273 Team Valley Trading Estate
Gateshead
NE11 0PZ
Tortilla Chips mit Chilli- und Limettenaroma
Artikelnummer

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen für "Tortillachips - Chipotle & Lime" abgegeben.
Seien Sie die/der Erste und bewerten Sie das Produkt.

Manomasa

Meet The Maker

Manomasa
Jeder, der schon einmal in einem fremden Land war, wird es erlebt haben: unbekannte Köstlichkeiten – meist versteckt in einem unscheinbaren Restaurant oder Stand an der Straße. Die kleinen, einheimischen Läden zaubern schließlich immer...